Die systemkritischen Texte führten zu massiver Überwachung durch den... Norbert Sachse (geb. 1954 in Delitzsch) wuchs in einem DDR-kritischen Elternhaus auf. aus Niederkassel. 1939 in Leipzig) verfasste systemkritische Lyrik und Dramatik mit dem Ziel, die DDR zu einem demokratischen System zu entwickeln. Auch in der DDR der Honecker-Ära ist das Leben und Arbeiten der Menschen von Grunddeterminanten wie etwa Geschlecht, Alter, gesundheitlichem Zustand, intellektuellen und praktischen Fähigkeiten bestimmt worden. 7 Sachbuch 144 S., geb., 220 × 270 mm, s/w-Abb. 1962 in Leipzig) verweigerte den Wehrdienst und meldete sich stattdessen als Bausoldat zum Wehrersatzdienst. Er wurde im November 1982 verhaftet, weil er nach einem... Hans-Jochen Scheidler (geb. Jugendwerkhof Viele Machenschaften der Stasi und des Staates der ehemaligen DDR sind inzwischen hinreichend bekannt, dieses Thema jedoch leider noch heute nur sehr wenigen ,weshalb ich darüber berichten möchte. 1945 in Dresden) studierte an der Hochschule für Musik in Dresden und war als Tenor in der Solistenvereinigung im Rundfunk der DDR tätig. Bei einem Besuch in Ost-Berlin im Mai 1987 lernte er im Roten... Peter Keup (geb. Als er für sich und seine Familie einen Ausreiseantrag stellte, erhielt... Hans-Joachim Herbig (geb. Im Jahre 1967 versuchte er, einem Bürger aus Potsdam zur Flucht in den... Andreas Thieme (geb. Aus dem Englischen von Karl Nicolai, Darmstadt 2008. Nach dem Studium der Musik, Philosophie und Theaterregie in Berlin war er als Redakteur einer... Uwe-Jens Jürgensen aus Schwerstedt. Der kubanische Geheimdienst versuchte, ihn als Informant... Horst Jänichen (geb. Der Grenzführungspunkt St… So erhielt... Dr. Horst Böttge (geb. Fragenkatalog zur Befragung von Zeitzeugen zum Themenkomplex „Flucht – Vertreibung – Integration“ Das "Gespräch zwischen den Generationen", spontan geführt oder durch einen vorbereiteten ... Bereich entwickelten Methoden der "oral history" strukturiert, liefert unerlässliche Einsichten über Alltag, Mentalität, subjek- 1943 in Nordhausen) studierte an der Humboldt-Universität Berlin Germanistik und Theaterwissenschaften und war als Redakteurin beim DDR-Rundfunk tätig.... Thomas Drescher (geb. Diese Zeit war sehr prägend für ihn, so... Karla Fischer (geb. Übrigens werden auch Waren aus DDR-Produktion angeboten. Bereits als Jugendlicher lehnte er die Machtausübung der SED ab. DDR-GESCHICHTE.DE sammelt seit seinen Anfängen im Jahr 2002 kontinuierlich Zeitzeugenberichte. Frühzeitg kam sie in Konflikt zwischen ihrem Gewissen und der Pflicht, ihre Schüler im Sinne des... Horst Savelsberg (geb. Dr. med. In ihrem ersten Auslandsurlaub in Bulgarien lernte sie einen Touristen aus Baden-Württemberg... Sigrid Grünewald (geb. 1938 in Nordhausen) war als Erzieherin mit Unterstufenlehrbefähigung 25 Jahre im Schuldienst tätig. Nach dem Abitur wurde ihm das ersehnte Studium verwehrt. Geburtstag einen Ausreiseantrag zu stellen. Über viele Jahre plante er seine Flucht aus... Rainer Müller (geb. Bei seiner Ausreise wurde er im September 1982 verhaftet, weil seine... Gilbert Furian (geb. Dort hatte er Kontakt... Dr. Michael Gleau (geb. 030 / 98 60 82 414/447 oder Email: info(at)ddr-zeitzeuge.de. Am beruflichen Aufstieg gehindert und von der DDR enttäuscht, sah... Maik Torfstecher (geb. 1936 in Berlin) war als Jugendlicher am Volksaufstand des 17. 1934 in Eisenberg) studierte in Jena Mathematik. Desillusioniert von Mangelwirtschaft, militärisch... Wolfgang Arndt (geb. 1938 in Teupitz) studierte Medizin in Ost-Berlin. Er sehnte sich nach einem Leben in Freiheit und wollte sich den sozialistischen Zwängen nicht... Beate Gallus (geb. Der ausgebildete Schwimmeister war im Sommer 1961/62 als Rettungsschwimmer bei der... Joachim Pfützenreuter im... Steffen Arnhold (geb. Bereits im Vorschulalter... Manfred Casper 1956 in Freital) war beim Stadtbezirksgericht Berlin-Mitte, später in der Verwaltung der Staatlichen Museen auf der Berliner Museumsinsel tätig. Wer kann sich heute noch das Leben in der DDR vorstellen? Als er sich über die Reparationszahlungen der DDR an die Sowjetunion kritisch äußerte, wurde er im August 1952... Angelina Kowalczyk (geb.1965 in Berlin) gehörte seit 1981 als Jugendliche der Ost-Berliner Punkszene an. Er engagierte sich in der 1953 in Eisenberg gegründeten oppositionellen Jugendgruppe "Der Eisenberger Kreis"... Stefan Lauter (geb. aus Berlin. mehr Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK 1951 in West-Berlin) zog 1957 mit seinen Eltern in die DDR. Sie... Martina und Rüdiger Schmidt Der Grund: Er hatte versucht, über Ungarn nach Westdeutschland zu fliehen. Im Januar... Jana Jürß (geb. Nach vorzeitiger... Mike Michelus (geb. Bei Interesse nutzen Sie bitte dazu das Online-Kontaktformular dieser Website. Als Mitglied einer Rockband schrieb er... Ernst Hubert von Michaelis Arbeitsalltag und Lebensgeschichte städtischer Dienstmädchen um die Jahrhundertwende, Berlin/Bonn, 1987 Herausgeberschaft mit Ulrich Lamparter, Silke Wiegand-Grefe (Hg.) Sie lebte bis 1954 in einem... Peter Drauschke (geb. 1954 in Döbern) ist gelernte Friseurin. Der Mauerbau machte eine Rückkehr unmöglich. Im März 1985 wurde er... Winfried Schildbach (geb. 1943 in Leipzig) wurde 1960 wegen einer politischen Denunziation durch seinen Klassenlehrer von allen Erweiterten Oberschulen der DDR verwiesen. aus Mössingen. Im August 1976... May-Britt Krüger (geb. Während... Peter Hippe (geb. aus München. 1959 in Stuttgart) reiste 1982 als westdeutscher Journalist privat in die DDR. Alltag in der DDR Brötchen als Kaninchenfutter Butter und Fleisch statt Obst und Gemüse: Das Warenangebot in der DDR bestimmte den Speiseplan ihrer Bürger. Als Jugendliche hatte sie ein Liebesverhältnis mit einem sowjetischen Soldaten aus Moldawien. Viele sind später in den Westen Deutschlands geflüchtet oder wurden von der Bundesregierung freigekauft. 1941) war als Lehrerin im thüringischem Grenzgebiet tätig. Die Sammlung an Beiträgen ist daher zufällig und folgt keiner Systematik. 1931 in Thum) wuchs im Erzgebirge auf. Sein Wunsch war es, an... Christa Teiner (geb. Diese Tortur musste der junge Ost-Berliner 1987 im geheimen Stasi-Knast Berlin-Hohenschönhausen über sich ergehen lassen. 1956 in Berlin) wurde frühzeitig mit den Repressionen der DDR-Diktatur konfrontiert. Er wurde im Februar 1972 verhaftet, nachdem sein Fluchtversuch verraten worden war. Schon als Jugendlicher träumte er von einem Leben im Westen und plante seine Flucht. 1956 in Hohenmölsen) war als Fernfahrer tätig. 1941 in Berlin) wuchs in Berlin-Ost auf und besuchte Schulen im Osten und Westen. Früh wurde er mit den Konflikten und Widersprüchen in der DDR konfrontiert - während die Eltern... Detlef Hubert Peuker Lebensjahr in Dresden auf. 1956 in Wiesbaden) studierte Jura und war Teil einer westdeutschen Pfadfindergruppe aus Wiesbaden. Vor allem für junge Menschen ist die DDR eine fremde, unbegreifliche Welt geworden. Juni 1953 beteiligt. Bereits mit 14 Jahren schloß er sich kirchlichen Kreisen an und ging damit in Opposition zur verordneten... Alexander Müller (geb. Nach dem Abitur absolvierte er eine... Hermann Pröhl (geb. aus Saarbrücken. „Jeder Bürger der Deutschen Demokratischen Republik hat das Recht auf Arbeit“, garantierte die Verfassung der DDR in Artikel 24 Abs. Er versuchte im Mai 1989, zusammen mit seinem Bruder und dessen Familie an der tschechoslowakischen... Lothar Griebel (geb. Die Stasi versuchte ihn als "Quelle" durch... Silvia Ritter (geb. 1952 in Gera) ist gelernte Stenotypistin und war als Sachbearbeiterin in Leipzig tätig. 1934 in Leipzig) ist ausgebildeter Möbeltischler. Seine Einstellung verfestigte... Jutta Fleck (geb. Interview zur DDR Ich hatte den Auftrag, für das Fach Sozialkunde ein Interview zum Thema „DDR“ zu führen. 1944 in Erfurt) stellte nach Abschluss seines Ingenieurstudiums im April 1980 einen Ausreiseantrag und wandte sich an die Ständige Vertretung der Bundesrepublik... Udo Scheer (geb. Mathematikerin. Zu dieser Zeit versuchte der... Konstanze Helber (geb. Auch Sie können durch einen persönlichen Erlebnisbericht einen Beitrag zur Aufarbeitung der aus Sankt Peter-Ording. 1938) war Zahnärztin. 1944 in Geithein) lernte Maschinenschlosser in Karl-Marx-Stadt / heute Chemnitz. 1946 in Zockau) war im Fachbereich Optik des VEB Carl-Zeiss Jena tätig. Gesellschaft und Alltag in der DDR. 1964 in Sindelfingen) zog 1964, als sie ein halbes Jahr alt war, mit ihrer Familie von Baden-Württemberg in die DDR. 1973 in Berlin) fiel schon im Alter von zwölf Jahren durch sein unangepasstes Verhalten in der Schule auf, als er aus der Pionierorganisation austrat. 1958 in Luckau) ist ein deutscher Bürgerrechtler, Publizist und Autor. Informationsblatt Finanzierung. Seit der... Axel Großmann (geb. aus Bergisch Gladbach. Als Teil der Görlitzer Streikleitung... Peter Hellström Dort widersetzte er sich der... Detlef Matthes (geb. Den Ausbau der innerdeutschen Grenze nach dem Mauerbau erlebte er nach seiner Offiziersausbildung... Kathrin Begoin-Weber 1974 heiratete sie ihren jetzigen Ehemann Detlev Fischer. Ihr Verlobter lebte in der Bundesrepublik. Wolfgang Kockrow (geb. Zeitzeugen beschreiben die pädagogischen Absichten der DDR-Erziehung und ordnen sie ein in den gesellschaftlichen Alltag. Aufgrund einer Denunziation wurde sie des Waffenbesitzes bezichtigt und geriet 1953 schwanger in Haft. aus Heidelberg. 1946 in Suhl) absolvierte eine Konditorlehre und wurde im Oktober 1964 nach einem gescheiterten Fluchtversuch zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und... Lutz Hildebrandt (geb. Durch die Postkontrolle erfuhr der... Michael Meinicke (geb. 1943 in Wollhaus) war studierter Physiker und verteilte im August 1968 in der DDR Flugblätter gegen den Einmarsch der Warschauer-Pakt-Truppen in die... Edda Schönherz (geb. Als Oberarzt war er auch für die ärztliche Behandlung von Mitgliedern des... Thorvald Greif (geb.1939 in Lommatzsch) wuchs in Baden-Württemberg bei seinem Vater auf. aus Neudietendorf. 1970 und 1974 versuchte er, zu seiner... Dr. Udo Bartsch (geb. 1953 in Bielefeld) siedelte mit seiner Mutter 1958 aus Westdeutschland zu Verwandten in die Lausitz über. 1969 in Görlitz) wuchs in der Nähe von Cottbus auf. 1953 in Böhlen) ist gelernte Fachschwester und Zahntechnikerin. 1937 in Berlin) absolvierte eine Lehre zum Elektroinstallateur. Aufgrund der immer stärker werdenden Indoktrination in Schule und Beruf plante er, zusammen mit seiner... Dr. Andreas H. Apelt (geb. 1953 in Zschopau) wuchs in einem kommunistischen Elternhaus auf. 1967 in Berlin) sollte wegen seiner Freundschaft zu einem West-Berliner Politiker als Informant des DDR-Staatssicherheitsdienstes angeworben werden. Herzlich willkommen auf DDR-ZEITZEUGEN.DE ! Der... Peter Wulkau (geb. 1962 in Binz) ist ausgebildete Heilerziehungspflegerin. Es ist für meine Facharbeit in Geschichte. Im Juni 1974 wurde er mit Familie und Freunden an der ungarischen Grenze... Prof. Angelika Margull Trotz seiner sehr guten schulischen Leistungen durfte er in der DDR kein Abitur ablegen und geriet... Bernd Lippmann (geb. Als Soldat der Nationalen Volksarmee (NVA) schrieb er Briefe an den... Dr. Carlo Jordan (geb. Die Zeitzeugen können zu Themen wie Repression und Unterdrückung in der SED-Diktatur, Schule, Erziehung und Alltag in der DDR, Flucht und Fluchthilfe, Grenze und Berliner Mauer, politische Haft und Staatssicherheit (Stasi), Ausreise und Freikauf, Friedliche Revolution und Deutsche Einheit aus … Westfernsehen in der DDR, in: Martin Aust und Daniel Schönpflug (Hg. Dabei geriet sie ins Visier der Staatssicherheit. Verurteilt zu zehn Monaten... Mirko Röwer (geb. 28. 1947 in Magdeburg) studierte Philosophie in Leipzig und wurde vor der Aushändigung der Diplomurkunde wegen "Revisionismus" exmatrikuliert. DDR- Jugendhilfeeinrichtungen wie z.B. 1961 in Berlin) stellte vergeblich Anträge, um nach dem frühen Tod der Mutter zu seinen Großeltern nach West-Berlin auszureisen. 1938 in Bayreuth) arbeitete als Tontechniker am Berliner Friedrichstadtpalast. Die Diplom-Lehrerin zeigte öffentlich ihre westliche Einstellung und verweigerte den... Bodo Walther (geb. 1973 in Meißen) beschloss bereits mit 14 Jahren, an seinem 18. Mary Fulbrook, Ein ganz normales Leben. Gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrer Schwester versuchte sie im Sommer 1982 über Rumänien in... Rolf Kranz (geb. Er versuchte... Torsten Rupnow (geb. Archäologie des Lebens in der Industrieprovinz der DDR, Berlin 1991 Mädchen für Alles. Nach dem gestelltem Ausreiseantrag der Eltern erhielt sie Bildungsverbot, musste die Oberschule verlassen... Dr. Edmund Käbisch (geb. Die Kleinkinder kamen schon mit dem ersten Lebensjahr in die Kinderkrippe. Ohne den Eintritt in die SED oder die NVA blieb ihm eine berufliche Weiterbildung verwehrt.... Olaf Roeschke (geb.1959 in Berlin) ist gelernter Offsetdrucker. Er wuchs in Dresden auf und floh als 16-jähriger mit seiner Mutter und seiner Schwester im Kofferraum... Monika Schneider (geb. Im Oktober 1989... Hans Schulze (geb. Waltraud Thiele (geb. Aufgrund von Verrat wurde sie verhaftet und wegen... Günther Rehbein (geb. Zusammen mit ihrem späteren Ehemann stellte sie seit Anfang der 80er Jahre mehrfach Ausreiseanträge und suchte... Manfred Matthies (geb. 1941 in Bad-Bibra) war als Internist im Regierungskrankenhaus der DDR tätig. 1960 in Reichenbach) sprühte von 1977-1979 oppositionelles Graffiti auf Mauerwände und Straßenasphalt. Seine Mutter war überzeugte SED-Funktionärin, sein Vater sehnte sich nach einem... Holger Timmreck (geb.1959 in Pirna) wuchs in einem regimekritischen Elternhaus auf. aus Mühldorf am Inn. Nur wenige Betriebe boten Halbtagsstellen an. Dazu zählten etwa 20 Personen, die Ausreiseanträge gestellt hatten. 030 / 98 60 82 414/447 oder Email: info(at)ddr-zeitzeuge.de. Als seine Bewerbung... Jörg Stiehler (geb. Als überzeugter Kommunist siedelte er 1963 freiwillig in die DDR über, studierte Politische Ökonomie und... Dr. Karsten Dümmel 1943 in Illmenau) wurde im Januar 1962 nach einem gescheiterten Fluchtversuch zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und drei Monaten wegen... Horst Hertel (geb. Auf dem Physikerball im November 1956 stellte er die Ereignisse des wenige Wochen zuvor niedergeschlagenen... Dietmar Riemann (geb. Er... Anne Hahn (geb. 1970 in Neustrelitz) machte eine Ausbildung zur Facharbeiterin für Datenverarbeitung in Neubrandenburg und Rostock. 1944 in Dresden) war KfZ-Schlosser und Leiter des Fuhrparks des Fernsehfunks der DDR, Studio Dresden. 1934 in Wittstock) absolvierte eine Ausbildung zum Drogisten und engagierte sich in einer DDR-kritischen Jugendorganisation. Für den... Wolfgang Lehmann (geb. 1959 in Rostock) wuchs in einem DDR-kritischem Elternhaus auf. Mit seinen Freunden verfasste er eine Resolution gegen die Militarisierung des Schulbetriebs und die... Elke Schlegel (geb. In der Evangelischen Studentengemeinde Berlin engagierte er... Angelika Cholewa (geb. 3 in... Kerstin Gueffroy (geb. Webseite von Stasi-Opfer und Autor Jürgen Brand, Lehrer-Online.de - Zeitzeuge berichtet über die "Erziehungsdiktatur", Friedrich-Verlag.de - Über Ungarn abgehauen, Friedrich-Guerge.de - Lehrer in Westdeutschland, Freiheits-und-einheitsdenkmal.de: Mein Herbst '89. aus Frankfurt am Main. Als sie Patienten bespitzeln sollte, war sie der sozialistischen Repression überdrüssig und fasste Fluchtgedanken. Anfang der 80er Jahre engagierte er sich in einem Friedenskreis... Dr. Hans-Peter Seitz (geb.1942 in Dresden) brachte sich schon während seines Physik-Studiums an der Berliner Humboldt-Universität durch unangepasste Meinungsäußerungen in... Max Fischer (geb.1940 in Dresden) war nach seinem Lehramtsstudium u.a. Dabei habe ich versucht zwei Menschen mit einem unterschiedlichen Werdegang zu befragen. Stasi-Opfer Mario Röllig erzählt über DDR-Gefängnis Berlin-HohenschönhausenYoutube Video von SoundphotographerVerhöre, Einschüchterungen, Schikanen und Isolation. 1944 in Berlin) arbeitete als Schauspieler bei der DEFA und dem Deutschen Fernsehfunk. 1958 in Radebeul) war erfolgreicher Turniertänzer und vertrat die DDR bei zahlreichen Meisterschaften in der Nationalmannschaft. 1959 flüchtete er in den Westen, kehrte aber im Juli 1961 zu seinen... Anette Detering (geb.1966 in Stralsund) ist Dipl. Eckertal hatte zu dieser Zeit einen großen hölzernen, sogenannten Übersichtspunkt, von wo man über die Grenze auf die Ortschaft Stapelburg sehen konnte und auf einen Grenzführungspunkt gleich am Grenzverlauf blicken konnte. 1936 in Altenburg) studierte in Dresden Fernmelde- und Hochfrequenztechnik. 27. 1950 in Werdau) geriet bereits als Schüler ins Visier des Staatssicherheitsdienstes. 1939 in Soldan) heiratete 1960 einen West-Berliner. 1964 in Crimmitschau) wuchs in einem intakten gutbürgerlichen Elternhaus auf. Frühzeitig reifte in ihm der Wunsch nach individueller und... Annegret Beuermann (geb. Peter Hellström (geb. 1931 in Königsberg) engagierte sich in einer oppositionellen Gruppe gegen Stalins Herrschaftsmethoden. 1942 in Magdeburg) studierte Jura und Politologie an der Freien Universität Berlin. Er reiste in die DDR, um Autoren wie Anna... Hans-Peter Schudt (geb. 1945 in Görlitz) wurde sein angestrebtes Dolmetscherstudium verwehrt, er musste stattdessen eine Lehre als Verkehrskaufmann machen. Durch eine unachtsame Bemerkung im Bekanntenkreis wurde sie... Johannes Rink (geb. 1948 in Kropstädt) absolvierte eine Ausbildung zum Chemiefacharbeiter und Versicherungskaufmann. Sinti in der DDR Alltag einer Minderheit Herausgegeben vom Verein Zeit-Geschichte(n) e.V. Beim Versuch, am Bahnhof Berlin-Friedrichstraße auf einen fahrenden Zug... Mario Röllig (geb. 1972 in Freital) wuchs bis zu ihrem 15. 1948 in Berlin) erlangte nach dem Abitur Berufsabschlüsse als Musiker, Elektriker und Exportkaufmann. Zwei Zeitzeugen der ehemaligen DDR waren am 8. Mit 21 Jahren... Martin Ahrends (geb. DDR-Zeitzeugen leben nicht nur in Ostdeutschland. 1940 in Berlin) war als gelernter Maurer in West-Berlin tätig. aus Berlin. 1951 in Zwickau) ist in Sachsen zur Schule gegangen. Noch interessanter ist es, mit einem Zeitzeugen einen historischen Ort zu erkunden – zum Beispiel an der ehemaligen Berliner Mauer oder im früheren Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen. 1945 in Zeitz) ist ausgebildete Chemielaborantin. Ihre regimekritische Grundhaltung wurde frühzeitig durch ihr familiäres Umfeld geprägt. 1958 in Kamenz) gehörte 1988 der "Staatsbürgerschaftsgruppe Berlin-Lichtenberg" an. Frühzeitig veröffentlichte er Geschichten und Gedichte,... Rolf Wiese (geb. 1951 in Berlin) war ein DDR-Bürgerrechtler und Oppositioneller. Schwere Zeiten für Liebe - von Ilka-C - 12.11.2020 zu Helena Zauber „Liebe und Alltag in der DDR“ Beim Lesen dieses Buches, kamen bei mir Erinnerungen auf. 1952 in Missouri, USA) lernten sich 1977 in Berlin kennen und verliebten sich ineinander. 1968) stellte 1985 einen Antrag auf Übersiedlung in die Bundesrepublik. Februar 2016. Zusammen mit ihrem Mann schloss sie sich einem kritischen Zirkel an. 1929 in Großräschen) wurde im Oktober 1945 als 16-jähriger Oberschüler vom sowjetischen Geheimdienst wegen angeblicher Werwolf-Zugehörigkeit verhaftet.... Anita Goßler (geb. Gespräche mit Zeitzeugen machen Geschichte anschaulich. 1976 plante er, einen... Dr. Jörg Bilke (geb. Seit 1980 versuchte sie auf legalem Wege aus der DDR auszureisen. aus Cremlingen-Weddel. In ihren Berichten wird der Alltag in der DDR lebendig. 1948 in Berlin) wuchs in Ost-Berlin auf. aus Hohen Neuendorf. 1955 im Frauengefängnis Jerichow) wuchs zunächst in einem Kinderheim, später in einer Pflegefamilie in Berlin auf. 1960 in Weißenfels) machte eine Gärtnerlehre. Im Juni 1987 wurde er verhaftet und... Matthias Melster (geb. Bewegende Augenzeugenberichte, Erinnerungen Prominenter, historische Tagebuch-Einträge: Auf einestages erzählen Zeitzeugen Geschichte hautnah. Nach seiner Verhaftung wurde er zusammen mit anderen Jugendlichen in einem... Hans-Jürgen Philipp Aufgrund ihres kirchlichen Engagements erlitt sie Benachteiligungen und vorübergehende Verweise von... Günter Georgi (geb. Im Mai... Gisela Quasdorf (geb. Er war Musiker in einer populären Rockband und sah sich selbst als Freigeist. Er wurde im Oktober 1961 wegen "staatsfeindlicher Hetze" festgenommen, weil er sich offen gegen den... Waltraud Thiele Die Repressalien des DDR-Staatssicherheitsdienstes überforderten die Familie... Angelika Rosenberg (geb. Das Durchschnittseinkommen im Osten steigt 1970 auf 762 Mark der DDR. 1960 in Leipzig) rebellierte bereits als Schüler  gegen die staatlichen Repressionen in der DDR. Sie wurden in den Gefängnissen der DDR inhaftiert und einige von der Bundesrepublik freigekauft. Als die Flucht... Werner Henning (geb. 1951 in Naumburg) stammte aus einem bürgerlich-katholischen Elternhaus. Meteorologe beim Meteorologischen Dienst der DDR in der Flugwetterwarte Berlin-Schönefeld beschäftigt. Damals waren Sie 23 Jahre und wohnten in Berlin, ist das richtig? Sie... Jörn-Ulrich Brödel (geb. 1955 in Berlin) wuchs als Arzttochter in Neuenhagen bei Berlin auf. 1986 war er Mitbegründer der Berliner Umweltbibliothek, 1988 des Grünen Netzwerks Arche und... Detlef Jablonski (geb. Hier finden Sie die aktuellen Termine von Zeitzeugengesprächen. In der Schule mit Ausgrenzungen konfrontiert, wurde er nicht zum Abitur zugelassen. Leibniz-Schule: Zeitzeugen aus der DDR. Er trat aus der DDR-Jugendorganisation Freie Deutsche... Hannelore Schneider (geb. Lebensjahr stellte er... Gerd Zimmermann (geb. 1968 in Eberswalde) machte heimlich Fotos von der Berliner Mauer und dokumentierte jahrelang die Grenzanlagen der DDR. 1952 in Sondershausen) gehörte zu den führenden Figuren der DDR-Bürgerrechtsbewegung. 1941) begann 1959 seinen Dienst beim Bundesgrenzschutz. Da er kein Mitglied der SED war... Michael Schwerk (geb. 1952 in Berlin) fuhr im Rahmen seines Angestelltenverhältnisses bei einer Westberliner Firma auch zur Leipziger Messe. Als 23-Jähriger beteiligte er sich... Manfred Köllner (geb. 1959 in Havanna/Kuba) kam 1982 als Dolmetscher für kubanische Vertragsarbeiter in die DDR. Nachdem insgesamt 29... Hannelore Kleinschmid Mai 2015 bis 28. Zeitzeugen berichten u.a. Klasse eher politisch unauffällig und nicht engagiert,... Dr. Michael Körner (geb. Die Mitarbeiter sind zu erreichen unter Tel. Anfang der 70er Jahre konkretisierten sich Fluchtpläne und der Wunsch, zusammen mit den drei Kindern, die... Michael Bradler (geb. Februar zu Besuch in der Hamborner Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesamtschule, um Schülern der Jahrgangsstufe 12 aus ihrem Leben in der Nachkriegszeit im Osten zu erzählen. 1933 in Gera) war ausgebildeter Maler. 1931 in Berlin) wurde 1946 im Alter von 15 Jahren wegen "Widerstands gegen die sowjetische Besatzungsmacht" im sogenannten Speziallager Nr. Daraufhin wandte... Wolfgang Lötzsch (geb. 1954 in Münster) war Mitglied der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) in der Bundesrepublik. In 20 lebendig inszenierten Hörbeiträgen berichten Historiker, Zeitzeugen und Ausstellungsmacher anschaulich und spannend vom Leben in der DDR, ihren Erinnerungen an den Alltag und davon, wie das Spannungsverhältnis zwischen dem Anspruch des SED-Regimes und der Lebenswirklichkeit der Menschen in der Ausstellung umgesetzt wurde. Im Alter von 18 Jahren lernte sie über eine Zeitungsannonce ihren in der Schweiz lebenden... Prof. Dr. Karin Sorger (geb. Nach einer Amnestie für Flüchtlinge durfte er wieder in die DDR einreisen und... Karl-Heinz Richter (geb. Nach der Schule von zwei Offizieren abgefangen, wurde... Birgit Krüger (geb. 1941 in Berlin) machte eine Ausbildung als Elektromonteur. 1941 in Magdeburg) war als Hochseefischer beschäftigt. Rund 30 Jahre nach ihrem Untergang verblasst die Erinnerung an den SED-Staat. 1968 in Malchin) war erfolgreicher Judoka und träumte von einem Sportstudium an der Deutschen Hochschule für Körperkultur in Leipzig. Nach einigen Monaten fuhr er... Dr. Ingeborg Sonntag 1945 in Hamburg) ist gelernter Einzelhandelskaufmann. Er war zudem als freier Mitarbeiter für verschiedene Zeitungen tätig und... Barbara Große (geb. 1958 in Dresden) ist gelernter Elektriker. Wegen "versuchter Zusammenrottung" wurde sie im Januar 1988 im Vorfeld... Catharina Mäge (geb. 1944 in Bad Landede) war Fernsehansagerin in der DDR und erkundigte sich im September 1974 bei der Deutschen Botschaft in Budapest nach Möglichkeiten, die DDR... Tatjana Sterneberg (geb. Roman Grafe (geb. Es soll um die DDR/BRD gehen und ich würde sozusagen verschiedene Schicksale (Zeitzeugen) interviewen und deren Leben beleuchten. Ernst Hubert von Michaelis (geb. aus Salzgitter. Dr. Ingeborg Sonntag (geb. Sie wurde im November... Erhard Neubert (geb. Jedes Jahr finden Hunderte von Veranstaltungen mit DDR-Zeitzeugen statt, manche ganz in Ihrer Nähe. ISBN 978-3-96311-399-4 Erschienen: Oktober 2020 Vom schwierigen Alltag einer Minderheit in der DDR Nach dem Studium der Elektrotechnik war er als wissenschaftlicher Assistent an der Technischen... Ulrich Eichler (geb. Von Juli 1966 bis Juni 2001 war er als Sozialberater für die... Monika Behrent (geb. 1940 in Greiz) setzte sich im Juni 1960 in einer Sendung des amerikanischen Rundfunksenders RIAS für die Wiedervereinigung Deutschlands ein. 1969 in Bad Schlema) wuchs im Vogtland in einem systemkritischen Elternhaus auf. Zusammen mit Freunden versuchte er, in einem LKW die innerdeutsche Grenze zu... Olaf Hintze (geb.